Damen 40 schlagen in der kommenden Saison wieder in der Badenliga auf

Der Aufstieg war nicht das Saisonziel

oben: Marion Braun-Bittner, Anja Bauer. Unten von links nach rechts: Beate Decker, Elke Ackermann-Knieriem, Heike Bossert, Anke Reinert, Rosi Kinzer, Andrea Groß, Julia von Conrady

Wie in den vergangenen Jahren wurde "nur" der Klassenerhalt in der Oberliga des Badischen Tennisverbands angestrebt . Der Spaß am weißen Sport steht für die Mannschaft im Vordergrund, dennoch fehlt der sportliche Ehrgeiz nicht. Und so war am Ende klar: Der Aufstieg in die Badenliga ist perfekt! "Gewinnen macht einfach mehr Spaß und nachdem wir die ersten sechs Begegnungen für uns entscheiden konnten, stand bereits vor dem letzten Spieltag der Aufstieg fest" , so Julia von Conrady, die Mannschaftsführerin der Damen 40.  In der Badenliga zu spielen, bedeutet aber nicht nur, starke Gegner zu haben, sondern auch weite Entfernungen, beispielsweise nach Konstanz oder Lörrach zurücklegen zu müssen.  Mannschaftsspielerin Elke Ackermann-Knieriem stellt hierfür ihren  Kleinbus zur Verfügung. Die Spielerinnen wissen bereits,  was auf sie zukommen wird, denn 2012 spielte die Mannschaft bereits in der Badenliga. Damals wurde der Klassenerhalt nicht erreicht. In der Aufstellung mit Andrea Groß, Julia von Conrady, Anja Bauer, Anke Reinert, Rosi Kinzer, Elke-Ackermann Knieriem, Sylvia Hornberger, Marion Braun-Bittner, Beate Decker und Heike Bossert, soll das 2017 anders werden. Und sollte es nicht klappen, ist niemand enttäuscht , denn in der Oberliga macht Tennis ebenfalls viel Spaß.