TC Blau-Weiß Schwetzingen

Aktuelles

Terminkalender

Platzbuchung

Tennisball

Clubheft

Jahresmagazin 2024

Viel Freude beim Online-Schmökern!

 

Die Sonne hat die Regenwolken beim Wandertag verdrängt

Die Sorgenfalten von den Organisatoren Martin und Christine am Sonntagmorgen waren nur von kurzer Dauer. Nach einem kurzen Anruf entschieden sich die beiden, den Wandertag „durchzuziehen“, zumal die verschiedenen Wetter-Apps durchaus sonnige Momente prognostizierten.

Mit den aktuellen Koordinaten ausgestattet, trafen sich die angemeldeten Teilnehmer pünktlich um 11 Uhr beim Forsthaus Silbertal in der der Nähe von Wachenheim. Nach einer kurzen Begrüßung und dem ersten Gruppenfoto konnten Christine und Martin erfreut feststellen, dass ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt wurde mit 17 wanderlustigen TC-Mitgliedern.

Auf den ersten Metern musste die Gruppe, wie bei den meisten Wanderungen, ein oder zwei Anstiege meistern, bevor sie auf ausgebauten Wander- und Waldwegen sich der ersten Etappe näherte – der Hütte vom Lambertskreuz, idyllisch mitten im Wald gelegen. Obwohl der 1. Advent noch weit entfernt schien, hatten die Hauptamtlichen das Gelände rund um die Hütte weihnachtlich dekoriert, denn am 3. Advent wurde dort zum Advents- und Weihnachtsmarkt eingeladen.

Die wanderlustigen Schwetzinger fanden Platz im Innen- und Außenbereich der Hütte und ließen sich die deftigen Speisen schmecken. Bei Linsensuppe, Saumagen oder Wurstsalat und einer Pfälzer Schorle ließ man es sich gut gehen, ehe die zweite Etappe angegangen wurde. Begleitet wurden die Wanderer an diesem Sonntag von Sonnenschein und blauem Himmel, der für November eher ungewöhnlich ist. Bei guten Gesprächen wurden die An- und Abstiege im Pfälzerwald gemeistert, bevor man gegen 15.30 Uhr gut gelaunt die nächste Einkehr und den Ausgangspunkt erreicht hatte: das Forsthaus Silbertal.

Hier war für die Gruppe ein großer Tisch reserviert. Bei lockeren Gesprächen und Pfälzer Spezialitäten waren sich die Teilnehmer einig, es war ein echt schöner, gelungener Tag, der 2024 auf jeden Fall wiederholt werden soll. Martin und Christine freuen sich bereits eine neue Wanderung zu planen und zu organisieren.]nbsp]

Zurück